Filmrezension

Seite: 2

Zart und berührend erzählt dieser Kurzfilm, wie die Trauer Menschen erdrücken kann – und wie die Liebe es schafft, dagegen anzukommen. Dabei wird die Geschichte ganz ohne Worte erzählt und trotzdem gelingt es ihm, die Zuschauenden zu bewegen. Wie er das schafft und was ihn so besonders macht, berichtet Filmriss-Redakteurin Saskia Mank.

in vielen erfolgreichen Liebesfilmen sind Beziehungen häufig nur auf erstem Blick romantisch. Die Hauptprämisse solcher Filme ist, dass die Frauen gewalttätige Männer, typische “Bad Boys” im Alleingang heilen können und einen positiven Einfluss auf seinen Charakter haben. Missbrauch, Eifersucht und Stalking werden romantisiert. Dominante Männer unterdrücken Frauen und werden als Helden gefeiert. Warum sind diese […]

Hans ist ein Romantiker – er verschickt heimliche Liebesbotschaften und verbringt laue Sommernächte am See mit seiner Liebschaft. Und sonst? Ist er im Gefängnis, weil er seine Liebe auslebt: Hans ist schwul und liebt Männer. “Große Freiheit” spielt während der Nachkriegsjahre in Deutschland, eine sehr gefährliche Zeit für gleichgeschlechtliche Liebe. Im Gefängnis trifft er auf […]

Der Film “Borga” widmet sich dem Thema Flucht nach Europa. Im Zentrum der junge Ganaer Kojo, der von einem besseren Leben in Europa träumt. Er nimmt die Flucht auf sich und wird zu einem sogenannten “Borga” – einem Mann der es in Europa geschafft hat oder zumindest vorgibt etwas erreicht zu haben. Der Film “Borga” […]

Das Wochenende naht und das Schmuddel-Wetter lädt vor allem zum chillen im Warmen ein. Und wo kann man das besser als mit Freunden und Popcorn im Kino? Was alles Neues in die Kinosäle kommt, das hat sich Filmriss-Redakteur Paul Sattler mal genauer angeschaut.

Minari, nominiert für sechs Oscars, handelt von einer koreanischen Familie, die sich in Amerika ein neues Leben aufbauen möchte. Der Film erzählt seine Geschichte dabei ohne viel Action, dafür aber sehr menschlich und emotional in wunderschönen Bildern und mit einem Soundtrack, der gleichzeitig melancholisch und verheißungsvoll ist. Radio Q-Reporter Patrick Dietz hat Minari gesehen und […]

Thomas Vinterbergs “Der Rausch” wurde bei den Oscars zum besten fremdsprachigen Filmen gekührt. Kann der Film mit Mats Mikkelsen in der Hauptrolle, der im dänischen Original “Komasaufen” heißt, auch halten, was all das verspricht?

Mit seinem Film “Bad Luck Banging or Loony Porn” begeisterte der Rumänische Regisseur Radko Jude die Berlinale-Jury. Dabei zeigt der er einen Ausschnitt aus dem Leben der Lehrerin Emi, deren Sex-Video ins Internet gelangte. Doch wie gut ist dieser Film, der erkennbar während der Corona-Pandemie angesiedelt ist? Dieser Frage ist Radio Q-Reporter Paul Sattler nachgegangen.

“Nomadland” war mit seinem Portrait moderner Wanderarbeiten in den USA Gewinner bei der Oscarverleihung 2021. Neben der Auszeichnung “Bester Film” gewann Hauptdarstellerin Frances McDormand und Regisseurin Chloé Zhao. Doch kann der Film halten, was die Vielzahl an Auszeichnungen verspricht? Radio Q-Redakteur Paul Sattler hat “Nomadland” gesehen und erzählt, wie er ihm gefallen hat.

Endlich gibt es die Fortsetzung der spanischen Serie Élite. Ab heute könnt ihr eure Lieblingscharaktere auf Netflix weiter durch ihr nächstes Schuljahr begleiten. Die wichtigsten Infos zu der Serie, was der Trailer erahnen lässt und was man von den schon diese Woche erschienenen Kurzgeschichten halten kann, hat Radio Q-Reporterin Saskia Mank mal für euch zusammengetragen.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Coffeeshop

09:00 12:00

Aktuelle Sendung

Coffeeshop

09:00 12:00