Campusnachrichten

  • Forschungsteam entdeckt Molekül vom Ursprung des Universums

    Zehn Jahre haben sie gesucht  und jetzt einen großen Erfolg erzielt. Wie das Forschungsteam um Rolf Güsten vom Bonner Max Planck Institut berichtet, haben sie das Heliumhydrin-Ion erstmals im All entdeckt. Gefunden wurde es in einem planetarischen Nebel, ca. 3000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Dieses Ion gilt als erstes Molekül, dass sich nach dem Urknall gebildet hat und seine Entdeckung könnte jetzt neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Universums bieten.

  • Die Uni Münster hat ein neues Bauprojekt gestartet

    Seit einigen Tagen wird das ehemalige botanische Institut im Schlossgarten zu einem "Haus der Studierenden", so der Arbeitstitel, umgebaut. Wie die Uni Münster gegenüber Radio Q bestätigt, sollen hier künftlig alle Serviceeinrichtungen für Studierende zusammenkommen. Den Career Service, das Studierendensekretariat und weitere Büros wird man also bald am Schlossplatz finden. Die Fertigstellung des Projekts ist für nächstes Jahr geplant.

  • Marihuana Anbau in Deutschland bestätigt

    In Deutschland wurden zwei Firmen mit dem Anbau von medizinischem Marihuana beauftragt. Zeit Online berichtet, dass bis jetzt nur im Ausland Cannabis angebaut werden konnte. Während die Firma Aurora jährlich eine Tonne Cannabis produzieren darf, kann die Firma Aphria 0,8 Tonnen pro Jahr anbauen. Dies ist für einen Zeitraum von 4 Jahren erlaubt. Die erste Ernte kann 2020 erwartet werden.

  • Wilsberg ermittelt wieder in Münster

    Bis Freitag werden in Münster wieder Szenen der beliebten ZDF-Krimireihe "Wilsberg" gedreht. Das hat der Filmservice Münster gegenüber Radio Q bestätigt. Leonard Lansik alias Wilsberg und Roland Jankowsky, besser bekannt als Kommissar Overbeck, drehen heute Szenen für die beiden Folgen "Vaterfreuden" und "Der Leibwächter". Der hauptsächliche Drehort ist wie gewohnt das Antiquariat Solder an der Frauenstraße. Insgesamt werden dieses Jahr fünf neue Folgen des Krimis gedreht. Neben Münster dient unter anderem auch Nordeney als Drehort. Die nächsten Dreharbeiten in Münster werden im Herbst stattfinden.

Alle Nachrichten