Campusnachrichten

  • Erstes AStA-Plenum 2018

    Gerade eben hat das erste Plenum des neuen AStAs stattgefunden. Wie Liam Demke, der Öffentlichkeitsreferent mitteilte, ging es vorallem um organisatorische Dinge, wie das beschließen der Geschäftsordnung. Zum Wintersemester hin wird es eine Klausurtagung geben, in der der AStA über neue Projekte für das neue Semester sprechen wird. Dazu soll zum Beispiel das Festival contra la rassisme zählen. Im Moment wird aber zum Beispiel schon an der Begrüßung der Erstis gearbeitet.

  • Uniklinik Köln: Durchbruch in der Krebsforschung

    Wissenschaftlern der Uniklinik Köln ist ein Durchbruch in der Krebsforschung gelungen, wie die Klinik auf ihrer Website mitteilt. Die Forscher haben Risikofaktoren für Brust- und Eierstockkrebs entdeckt. Damit kann in Zukunft die Krebsvorsorge für die einzelne Patientin maßgeschneidert auf Grund der DNA vorgenommen werden. Dies erleichtert auch die Früherkennung der Erkrankung und erhöht so die Chancen einer Heilung.

  • Neue Weltkarte

    Das Programm „Bildung trifft Entwicklung“ von Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen will die Sprachenvielfalt der Welt veranschaulichen, indem sie eine neue Weltkarte veröffentlichen, das teilt die Initiative in einer Pressemitteilung mit. Je nach Ausrichtung der Karte sind sämtliche Ländernamen auf Englisch oder der jeweiligen Landessprache zu lesen: zum Beispiel China auf Mandarin oder Algerien auf Arabisch. Die neue Weltkarte soll die Perspektiven des Globalen Südens stärken, indem die Länder in der Sprache benannt werden, die die Menschen dort auch tatsächlich sprechen. So werden durch die Karte die 7.100 Sprachen der Welt sichtbar gemacht.

  • Stadtfest Münster 2018

    Das Münsteraner Stadtfest war laut der Veranstalter ein voller Erfolg. An den drei Tagen besuchten um die 100 000 Besucher das Stadtfest und sorgten für eine fröhliche und friedliche Atmosphäre in Münsters Innenstadt. Auch die Polizei und die Notfallhelfer vor Ort sind zufrieden, es sei zu keinerlei Ausschreitungen gekommen. Am Wochenende hatte es in der ganzen Innenstadt Bühnen und verschiedene Stände und Attraktionen gegeben, sogar ein Bungee- Jumping- Kran war aufgebaut worden. Ob das Fest im nächsten Jahr wieder stattfinden wird, wird in den nächsten Tagen vom Veranstalter bekannt gegeben.

Alle Nachrichten