Author: Philipp Moser

Unsere Kindheit verbinden wir alle mit den Hits aus den zahlreichen Filmen und Serien, die wir in unserer Jugend gesehen haben. Je nach Schwerpunkt und Elternhaus kann die Auswahl da sehr unterschiedlich sein. Eines ist aber in jedem Fall klar: Mitsingen werden wir unsere Kindheitssongs bis ans Lebensende. Noch mehr Musik gibt es in der […]

Finnland stellt die meisten Rallye-Weltmeister und die meisten Formel 1-Weltmeister pro Kopf. Doch wie kommt es, dass diese kleine Nation im Norden Europas so eine große Motorsport-Nation ist? Von Mythen und Mentalität bis hin zu Finanzen und staatlichen Vorgaben – die Gründe sind vielseitig. Die letzte QMotors-Folge schaut neben den Gründen auch auf die großen […]

In der letzten Folge dieser Staffel wurden erneut zwei Texte besprochen. Zum einen diskutiert Dietrich Bonhoeffer die Frage, unter welchen Umständen ein gewalttätiger Widerstand akzeptabel ist, zum anderen geht es bei Ernst Tugendhat um verschiedene Formen von Pazifismus. In unserer Runde diskutiert haben Johanna Hofmann, Yunus Gündüz und Philipp Moser. Textgrundlage: Bonhoeffer, Dietrich – Nach […]

In dieser Folge wurden gleich zwei Texte diskutiert: Zum einen geht es bei Johan Galtung um die Unterscheidung und Zusammenhänge von struktureller und personaler Gewalt. Bei Herbert Marcuse geht es um die Frage, unter welchen Bedingungen eine Demokratie gegenüber Intoleranten auf Toleranz verzichten sollte. In unserer Runde diskutiert haben Johanna Hofmann, Yunus Gündüz und Philipp […]

In dieser Folge wurde anhand von Foucaults “Überwachen und Strafen” die Idee des Panoptikums diskutiert. Wie sehr ähnelt die heutige Gesellschaft diesem architektonischen Gedankenexperiment? Außerdem geht es um die Rolle von Disziplin, im Sinne von Foucault eher als Kategorisierung von bestimmten Themenkomplexen verstanden. In unserer Runde diskutiert haben Carlotta Rölleke, Yunus Gündüz und Philipp Moser. […]

Vier Kunststudierende aus New York erscheinen Ende der 70er auf der Bildfläche und schaffen binnen eines Jahrzehnts ein neues Musikgenre und eines der vielleicht bedeutendsten Alben der jüngeren Musikgeschichte. Vom Dadaismus des frühen 20. Jahrhunderts beeinflusst und durch den berühmten Musikproduzenten Brian Eno unterstützt, genießen die Talking Heads rund um Frontmann David Byrne trotz ausbleibenden […]

In dieser Folge ging es erstmals um die Möglichkeit, die Sprache als Gewaltmittel zu benutzen. Laut Judith Butler können Beleidigungen bewirken, dass die betroffene Person ihre gesellschaftliche Einordnung verliert. Durch Beleidigungen unterdrückte Gruppen können jedoch Begriffe auch positiv besetzen und damit die Bedeutung der Worte umkehren. In unserer Runde diskutiert haben Johanna Hofmann, Yunus Gündüz […]

Wie kann es sein, dass in der Pandemie fast nur Virologen zu Wort kommen, aber keine Virologinnen? Dabei sind in der Branche beide Geschlechter in ähnlicher Menge vertreten. An diesem Beispiel wird deutlich, dass es mit der Gleichberechtigung von Mann und Frau in unserer Gesellschaft nach wie vor harkt. Grund dafür könnte die sogenannte doppelte […]

Über drei verschiedene Formen von Gewalt schreibt Jan Philipp Reemtsma. Laut ihm ist bei lozierender Gewalt der Körper nur Mittel zum Zweck, während bei raptiver Gewalt der Körper selbst das Ziel darstellt. Raptive Gewalt unterscheidet sich dabei von autotelischer Gewalt, weil letztere nicht auf das Haben eines Körpers, sondern auf dessen Zerstörung abzielt. In unserer […]

Das 24 Stunden Rennen im französischen Le Mans ist das wohl bedeutendste und prestigeträchtigste Rennen im Motorsport. Seit knapp 100 Jahren kämpfen große Automobilmarken und ehrgeizige Privatteams um den Sieg beim Rennen rund um die Uhr. Die Geschichte des Rennens ist dabei geprägt von großen Duellen, Tragödien und einer Menge technischer Innovationen.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Current show