Autor: Philipp Moser

In dieser Folge ging es um den Wandel der Medienwelt durch das Internet und das damit verbundene Aufkommen von Sozialen Medien. Neue Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Journalisten und Nutzern sollten aktiv gestaltet werden, so die These der Autorin. Teilnehmer*innen der Runde waren Johanna Hofmann, Yunus Gündüz und Philipp Moser. Textgrundlage: Prinzing, Marlis – Digitaler Stammtisch versus Diskursethik, […]

Der italienische Komponist Ennio Morricone verstarb Anfang Juli 2020 im Alter von 91 Jahren. Er wurde vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Sergio Leone in den 60er Jahren bekannt. Die Filmmusiken zu „Zwei glorreiche Halunken“ und „Spiel mir das Lied vom Tod“ sind unsterblich geworden. Radio Q-Reporter Philipp Moser blickt auf das Leben des Komponisten […]

In dieser Folge ging es erneut um ein Kapitel aus „Mediengesellschaft und ihre Opfer“. Im Fall Kachelmann wurde die Frage diskutiert, ob und wenn ja in welchem Maße, Medien während laufender Ermittlungen Position beziehen sollten. Im Fall Kachelmann wurde genau das von der Mehrheit der Medien getan, was im Nachhinein zu Streitigkeiten vor Gericht führte, […]

Auch in dieser Folge ging es um die Mediengesellschaft und ihre Opfer. Diskutiert wurde dabei die Frage, in wie weit die Medienberichterstattung Einfluss und/ oder Verantwortung auf/ für Suizide hat. Zentral waren dabei die gegensätzlichen Werther- (Nachahmung) und Papagenoeffekte (Abschreckung). Studien zeigen demnach eindeutig, dass die Berichterstattung über Suizide einen Einfluss auf die Anzahl an […]

Es ist der 06. Dezember 2015. In Washington wird der Kennedy-Preis vergeben. Barack Obama, Präsident der USA und seines Zeichens der mächtigste Mensch der Welt, sitzt in der Ehrenloge mit den Preisträgern dieses Jahres und seiner Ehefrau Michelle. Die Bühne betritt eine ältere Dame in einem prächtigen Mantel. Sie setzt sich wortlos an ein Steinway-Klavier […]

In dieser Folge haben wir über die Perspektive von Migrant*innen in journalistischen Berufen diskutiert. Dabei ging es nicht nur um deren Anteil in Redaktionen, sondern auch über die Berichterstattung über Themen mit Migrationsbezug. Teilnehmer*innen dieser Runde waren Johanna Hofmann, Mel Kinkel, Yunus Gündüz und Philipp Moser. Textgrundlage: Röben, Bärbel – Medienethik und die Anderen, Wiesbaden […]

Der Schotte Jim Clark gilt bis heute als einer der besten Rennfahrer aller Zeiten. Dabei sind es nicht die beeindruckenden Statistiken, sondern besonders der Fakt, dass Clark seine Leistungen durch reines Talent vollbrachte. Dies gehört zum Mythos Clark genau wie sein schüchterner, stiller Charakter.

In dieser Folge ging es um das zweite ausgewählte Kapitel aus Bärbel Röbens „Medienethik und die Anderen“. Es wurde über das Thema Gender, Geschlecht, und Geschlechtergerechtigkeit sowohl in Berichterstattung als auch in Medienproduktion gesprochen. Einer der Diskussionspunkte war die Frauenquote als möglicher Lösungsansatz. Teilnehmer*innen der Runde sind Johanna Hofmann, Julia Guzik, Mel Kinkel, Yunus Gündüz […]

Timea Wanko schreibt in ihrer Bachelorarbeit über Literarische Bildung und Intertextualität. Dabei geht es um das Verhältnis von Literarischer Bildung und Leseanimation, um die Verbindungen zwischen verschiedenen Romanen sowohl vom Ablauf als auch von Rollenbildern. Diese Themen wurden am Beispiel von Harry Potter diskutiert.

Nie gehörte Klänge, irgendetwas wabert da draußen im Nebel und kommt unaufhaltsam auf uns zu. Aber was zur Hölle ist das?! Es ist wild, es ist ungezähmt – oder etwa doch nicht? Aber wer ist der Dompteur, der diese Sounds kontrolliert? Wer sorgt bei uns für diese völlig neue Erfahrung? Es ist Jimi Hendrix. Der […]


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 18:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 18:00