Splash! Red Weekend 2022 – Vorbericht

Written by on 28. Juni 2022

Am ersten und zweiten Juli-Wochenende wird die wohl spannendste Festival-Location Deutschlands wieder zur HipHop-Hood. Durch Ferropolis und das Brachland drumherum dröhnen zwei Wochenenden lang feinste Beats, laute Ad-Lips und Cyphers in Doubletime. Für alle Rap- und HipHop-Liebhaber*innen wird der ehemalige Tagebau neben Gräfenhainichen mit seinen acht Bühnen im Schatten monströser Kohlebagger zur Party- Location der Extraklasse.

Splash! Line-Up Red Weekend 2022

Seit knapp einem Vierteljahrhundert zieht es im Sommer HipHop-Fans, Beatverrückte und Rapliebhaber*innen zum Splash! In den Anfangsjahren gab es eine Bühne, auf der Reggae und HipHop zum Besten gegeben wurden. Seit ein paar Jahren aber feiern die knapp 30.000 Festivalbesucher*innen auf diversen Bühnen internationale Top-Acts und Sternchen des Deutschraps. Wie aber hebt sich das Splash! von anderen HipHop-Festivals ab, dass es sich so großer Bekannt- und Beliebtheit erfreut? Ihr könnt nicht nur abzappeln, sondern die Zwischenzeit mit Workshops füllen – wie z. B. über Graffitikunst, bei dem eigene Kreationen dann in den Write4Gold-Battles zum Besten gegeben werden können. Außerdem können Besucher*innen wechselnd Zwischen- oder Endausscheidungen der ITF-Weltmeisterschaften für DJs lauschen – wer auf Scratchen steht, sollte sich das nicht entgehen lassen. Zuletzt, aber wohl am bekanntesten sind die Soundclashes im HipHop-Zelt, bei dem zwei Soundsysteme gegeneinander antreten und sich darum battlen, wer dem Publikum am besten einheizen kann.

Salwa Benz © Valentin Ammon

Anders als Festivalgänger*innen es vielleicht gewohnt sind, geht’s beim Splash! schon vor dem Wochenende los.

Wer bereits Mittwochs seine Zelte aufschlägt, kann ab Donnerstags morgens den ersten Festivaltag in Gänze genießen. Das erste Highlight ist das Beatfast mit DJ Eric Brwn ab 12 Uhr oder ein Set von Jabba030 – zwei DJs, die ihre Musik bisher nur auf SoundCloud publiziert haben. So richtig los gehts dann aber ab 15 Uhr mit AgaJon, der die Bühne frei macht für Yung Lean oder Nura. Highlights des Abends sind u.a. das deutsche Künstlerkollektiv BHZ, der britische Musiker Skepta oder US-Rapper A$AP Rocky. Von letzterem könnte man als Headliner sogar behaupten, dass er das Highlight des Roten Splashs wird – in selber Größenordnung neben ihm stehen nur Roddy Ricch und Lil Uzi Vert.

A$AP Rocky – Praise The Lord (Da Shine) (Official Video) ft. Skepta

Eine weitere Besonderheit ist die Menge weiblicher Artists im Gegensatz zu anderen großen Festivals – immerhin über ein Drittel aller Künstler*innen sind Frauen. Im HipHop ist das ja sonst leider eher untypisch. Umso mehr freuen wir uns, Moshpits und Crowdwork von Künstlerinnen wie Layla aus Münster (Represent, yay!), Nura, Charisma, Bounty & Cocoa oder Rote Mütze Raphi zu sehen. Letztere ist mit ihren jungen 20 Lebensjahren eine der Top Acts des Female Deutschrap – und damit verdammt nah dran an der Gen Z, der sie mit poppigen Beats und elektronischen Einflüssen direkt aus der Adulting-Seele spricht.

ROTE MÜTZE RAPHI X AYLO – STORIES (prod. by Achtabahn)

Freitags erwartet uns dann gleich das nächste Bomben-Line-Up, geprägt von Cloud-Rap und autotune-lastigem Trap.

Mit dabei das Dresdner Künstlerkollektiv 01099, die wir schon mal für ein Interview getroffen haben. Wer den klassischen Deutschrap schätzt und liebt, der kommt mit Pashanim, Badmómzjay, Luciano oder Vega auf seine Kosten. Als krönenden Abschluss befeuert Roddy Ricch ab Mitternacht die Mainstage und alle feierwütigen Splash-Besucher*innen werden danach von MS Banks in die Nacht entlassen.

Roddy Ricch – The Box [Official Music Video]

Wer nach zwei Tagen geballter Splash!-Festival-Ladung immer noch Kraft hat, den erwartet Samstags der letzte Festival-Tag.

Wie es aber so schön heißt, sind die Künstler*innen last but not least. Mit dabei unter anderem Symba – der uns beschützt, Haiyti – hoffentlich ohne tiefgelegte Wolken oder Beyazz – der seine Welt kurz hinter sich lässt. Als weiteres Highlight hat sich spontan Ufo361 angekündigt, der Lil Tjay vertritt und den Abend mit seiner MainStage-Performance einläutet. Amerikanischer Rap ist auf der Mainstage u.a. mit Don Toliver vertreten. Headliner, dem – nach seinem Stirndiamanten, einem gekauften Planeten und falschem Geburtsjahr – noch das Splash! in der Sammlung fehlt, ist kein geringerer als Lil Uzi Vert.

Lil Uzi Vert – XO Tour Llif3 (Official Music Video)

Jetzt, wo die Halbinsel Ferropolis wieder geöffnet ist und jede Menge Rap-Fans endlich wieder in der Masse moshpiten können, bleibt nur noch eins zu sagen: Kommt rum, ergattert die letzten Tickets und lasst euch von den bekanntesten westlichen HipHop- und Rap-Größen die Trommelfelle verwöhnen. Denn das geht am besten in der Menschenmenge auf dem Splash! in der gigantischen Kulisse urzeitlicher Kohlebagger – dem Delorean unter den Industriemaschinen.

Hier das Aftermovie von 2019 schauen:

splash! 2019 | Official Festival Aftermovie


Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Current show