Mel Kinkel

Das ist Mel.

Vorab schonmal: Mel trinkt keinen Kafe. Deswegen weiß er auch nicht wie man das schreibt. Kaaffêe. Das auf dem Bild ist zwar eine Kaffeitasse, aber da ist gar kein Kafee drin, sondern Capri-Sonne.
Wenn er ernsthaft über sich berichten müsste, so würde er sagen, dass er Musikwissenschaft & Skandinavistik studiert. Deswegen ist er auch bei Radio Q. Um sich in der Zeit beim Sender darauf vorzubereiten, irgendwann einmal der DJ bei IKEA zu werden.

Seit 2018 beim Sender, ist er jetzt schon der MVP. Ist echt wahr! Könnt ihr jeden fragen. Deswegen ist Mel auch Chef vom Dienst gewesen und kümmerte sich im Wintersemester 18/19 immer Dienstags um den Coffeeshop und die neuen Kompaktis.
Als echter Draufgänger Weltbekannt, leitet er zusammen mit der bezaubernden Julia Steinigedings, seit dem Sommersemester 2019, die Abendsendung "Grenzgänger".
Der 1. Juli 2019 war ein ganz spezieller Tag, denn es wurden Ohren vergoldet, als Mels fantastulöse Stimme zum ersten Mal in die Öffentlichkeit getragen wurde. Berichte gingen in den Kellerhallen ein; Kranke wurden geheilt, Alte wurden Jung, Jungfrauen haben Kinder geboren - ihre Gesichter: Mel Kinkel erstaunlich ähnlich. Sie alle kamen zum Sender und wollten ihn sehen... aber er... schon längst hatte er zu diesem Zeitpunkt die Singularität erreicht und war zu einem Wesen, jenseits aller Vorstellungskraft geworden.

Besonders auffällige Beiträge und in trockene Themen ein bisschen Pep reinbringen, so produziert Mel bei Q am liebsten.

Spitzname ist übrigens Mehl (Vollkorn)Dinkel. Sprechstunden in der Backabteilung beim Discounter um die Ecke.