Konstruktiver Journalismus

Geschrieben von am 2. Dezember 2021

Im klassischen Journalismus haben die Nachrichten oft eine negative Aussage: Corona-Krise, Klima-Wandel, wirtschaftlicher Abschwung und zunehmende Gewalt. Zwar wird nicht gelogen – bei den Mediennutzern entsteht aber das Gefühl, dass man an der Situation in der Welt nichts ändern kann. Ein neuer Ansatz bietet der konstruktive Journalismus, der sich auf Ideen der Selbstwirksamkeitswahrnehmung und der positiven Psychologie bezieht. Berichte sollen nun nicht mehr nur Geschehenes beschreiben, sondern aktiv Lösungsansätze vorstellen. Julia Steinigeweg hat sich damit in ihrer Masterarbeit beschäftigt und gefragt, ob die neuen Ansätze auch in der Realität etwas bringen.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

12:00 18:00

Aktuelle Sendung

Moebius

12:00 18:00