Filmrezension: „Jojo Rabbit“

Geschrieben von am 24. Januar 2020

Der Junge Jojo kennt nur den Nationalsozialismus. Für dessen Ideologie ist er aber Feuer und Flamme. Da er Abgesehen von Kumpel Yorki trotzdem irgendwie außen vor ist, wendet er sich bei Problemen an einen speziellen imaginären Freund, Adolf Hitler. 

Wie alle anderen wird er bei der Hitlerjugend in so “coolen” sachen wie Hinterhalttechniken, Bücher verbrennen und Sachen in die Luft sprengen. Doch Jojo verletzt sich und das “Krieg spielen” ist für ihn beendet. Während sich der Rest der Kleinstadt auf den Angriff der Alliierten rüstet, verteilt er Propagandamaterial. Dann macht er zu Hause aber eine schockierende Entdeckung: er findet die 17-jährige Elsa, ein jüdisches Mädchen, das seine Mutter bei ihnen im Haus versteckt hat. Jojo steckt in einer Sackgasse: verrät er das Mädchen und damit auch seine Mutter oder kann er sich mit dem Feind arrangieren?

“Jojo Rabbit” ist ein sehr unterhaltsamer Film. Kein alberner Klamauk, sondern ein gelungenes Satire-Drama. Der Humor ist vielleicht Geschmackssache, entlarvt aber vor allem Absurdität und Wahnsinn der NS-Ideologie. So kann Lachen im Kinosaal abrupt verstummen, wenn die Realität kurz Jojos Blickfeld streift. Auf Hass und Gewalt antwortet der Film aber mit Menschlichkeit und Wärme – vor allem vorgetragen von der in einem überragenden Cast noch herausstechenden Scarlett Johansson, die Jojos Mutter Rosie spielt.

So bleibt der Film von Regisseur Taika Waititi, der (auf Wunsch des Studios) selbst in die Rolle des imaginären Hitlers schlüpfte, facettenreich, thematisiert Gehirnwäsche und Systemzwänge wie das Gefühl als Außenseiter und den Drang nach Freiheit. Außerdem überzeugt “Jojo Rabbit” mit kunstvollen Bildern, fast wie bei Wes Anderson, und einem tollen Soundtrack. So gibt es am Ende des Films eine klare Botschaft: Toleranz und Liebe und werden Hass und Gewalt immer besiegen.

Bild: 20th Century Fox

Weiterlesen

Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 18:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 18:00