Filmrezension: „Trautmann“

Geschrieben von am 14. März 2019

Bernd oder Bert, wie ihn die Engländer aussprechen, Trautmann war ein deutscher Fußballtorhüter, der 1956 mit Manchester City den FA Cup gewann, obwohl er sich in dem Spiel das Genick brach. Einen Film über so eine Karriere  klingt also erst einmal wie ein Heldenepos. Doch schon in den ersten Minuten merkt man dem Film an, dass hier viel mehr drin steckt. In „Trautmann“ geht es nicht nur um Fußball, sondern auch um Liebe, Vorurteile, Vergebung, den Umgang mit alten Wunden, um Kampfgeist und Aufrichtigkeit.

Bernd Trautmann landet nach dem zweiten Weltkrieg in britische Kriegsgefangenschaft. Im Lager sorgt er aber schnell durch seine großartigen Leistungen beim Fußball für Aufsehen und wird vom damaligen St.Helens-Trainer in sein Drittliga-Team geholt. Doch die Wunden des Krieges sind noch lange nicht verheilt: Bernd stößt auf blanke Ablehnung, die er nur langsam durch gute Leistungen auf dem Spielfeld abbauen kann. Trautmann ist für alle nur der Deutsche, ein Nazi, ein Kriegsverbrecher. Der Film baut dann aber eine Liebesgeschichte auf, die die Hülle der Vorurteile zerbricht und den Menschen Trautmann zeigt, ganz individuell und unabhängig von seiner Nationalität. Abgerundet wird das durch die sportliche Karriere Bernd Trautmanns, die im FA Cup-Finale 1956 ihren dramatischen Höhepunkt erreicht. Trautmann bricht sich in einem Zweikampf mit einem Gegenspieler das Genick – eine Verletzung, die erst einige Tage später diagnostiziert wird – und spielt trotzdem weiter. Spätestens hier avanciert Trautmann auch für die Engländer zu einem Helden.

Der Fußball ist in “Trautmann” aber nicht das Hauptthema, sondern eher ein roter Faden, an dem sich der Film orientiert, während er ohne zu dick aufzutragen die Traumata der Nachkriegszeit offenbart. Es ist ein bewegender Film mit zahlreichen Thematiken, die behandelt werden und das genau in dem Maß, das dem Film gut tut. Oben drauf kommt noch die starke schauspielerische Leistung von David Kross als Bernd Trautmann. “Trautmann” ist ein echter Geheimtipp für das Kinojahr 2019.


Weiterlesen

Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung