Vainstream 2018 - Nachbericht

Am 30. Juni 2018 hat am Hawerkamp in Münster zum 13. Mal das Vainstream Festival stattgefunden. Mit einem gut durchmischten LineUp von Metalcore und Hardcore über Ska-Punk bis hin zu Psychedelic Rock war alles mit dabei, was das Rocker/-innen-Herz begehrt. In unserem Nachbericht lassen wir das Festival nochmal Revue passieren und fassen die Highlights auf und neben der Bühne zusammen. Außerdem hatten wir die Ehre mit Enter Shikari und den Beatsteaks zu sprechen - hell yeah!

Das Vainstream bestand quasi nur aus Highlights - Radio Q-Musikreporterin Brigitte Lieb hat sich drei rausgegriffen.

Mit dem Song "The Sights" haben Enter Shikari unsere Redaktion überzeugt - seit der Veröffentlichung ihres Albums "The Spark" im September 2017 spielen wir den Song rauf und runter. Radio Q-Moderatorin Julia Steinigeweg durfte Rue und Rob, Sänger und Schlagzeuger der Band, beim Vainstream treffen und hat mit ihnen über den musikalischen Wandel der Band und neue Musik gesprochen..

Die Beatsteaks gehören zur deutschen Rockmusiklandschaft wie Käse auf Pizza gehört. Seit 1995 macht die Berliner Band Musik. Seitdem haben sie viele Hits (Hand in Hand, Let me In, Milk & Honey) rausgebracht und waren 2018 völlig verdient Headliner des Vainstreams. Thomas Götz hat im Interview Näheres zur aktuellen Platte der Beatsteaks "Yours" verraten und Wünsche für Deutschland formuliert.

Auf dem Vainstream geht es natürlich vordergründig um Metal, Hardcore und Punkmusik. Aber auch neben der Musik gab es einige Dinge, die den Festivalbesucher/-innen in Erinnerung bleiben. Was es zum Beispiel mit der NGO "Sea Shepherd" auf sich hat, wie man bei der "Hardcore Help Foundation" mit Shirts und Buttons Gutes tun kann oder wie die Besucher/-innen das Festival fanden, erzählt Radio Q-Musikreporterin Brigitte Lieb.

Alle Songs aus der Sendung könnt ihr euch hier nochmal in unserer Spotify-Playlist anhören.


TEILEN: