Kultstatus

Dicke Bandbiographien durchblättern und sich in das Leben großer Musiker und Bands einlesen - kann man sowas nicht auch im Radio machen? Kann man! Und dazu gibt's direkt die wichtigsten Songs auf die Ohren.

Der Donnerstagabend bei Radio Q gehört den größten Musiklegenden. Queen, The Doors, Joy Division, Led Zeppelin sind einige der Bands und Künstler, die heute Kultstatus haben.

Einmal im Monat senden wir zu jeweils einer Band oder einem Musiker die Biographie zum Hören. Welche Sendung gerade sendet, seht ihr in unserem Stundenplan.

Redaktion: Philipp Moser, Marvin Hövelkröger

Ton, Steine, Scherben


Was heute Fridays for Future oder Demos gegen Artikel 13 sind, war in den frühen 70er Jahren in Deutschland die Friedensbewegung. Zahlreiche junge Menschen, besonders Studierende gingen in Massen auf die Straßen - und die linke Jugend hatte einen Soundtrack: Ton, Steine, Scherben. Die Band positionierte sich politisch klar und schaffte damit Hymnen wie den Rauch-Haus-Song oder Keine Macht für Niemand. Mit der Zeit schlug die Band aber auch melancholischere Töne an. Für den Frontmann der Band Rio Reiser ging die Karriere, was die Verkaufszahlen angeht, mit seiner Solokarriere erst richtig los. Mit Für immer und dich oder Junimond schuf er dabei zeitlose Balladen. Musikalisch kann man sich sicher an den Scherben stoßen, eines aber ist klar: Die Band ist ein wichtiger Bestandteil der deutschen Musik- und sogar Kulturgeschichte.


The Beach Boys


Sonne, Strände, Beachbuggys und Surfbretter: Das sind für viele die fünf Jungs aus Kalifornien, das sind für viele die Beach Boys. Bei genauer Betrachtung offenbart sich das höchstenfalls als Spitze des Eisbergs (oder in diesem Falle des Surfbretts): Die Beach Boys blicken auf eine bewegte Geschichte mit Licht und Schatten zurück, besonders das Musik-Genie Brian Wilson steht dort im Lichtkegel: Von genialen Alben wie Pet Sounds bis zu der unglaublichen Geschichte der Therapie durch Dr. Landy - das sind die Beach Boys!