Förderung neuer Sonderforschungsbereiche

Geschrieben von am 2. Juni 2022

Das Land gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass die Universitäten Münster, Aachen, Bochum und Köln 37 Millionen Euro erhalten, um vier neue Sonderforschungsgebiete zu fördern. Damit hat NRW nun 69 Sonderforschungsbereiche und steht damit in Deutschland an erster Stelle. Laut Wissenschaftsministerin Pfeiffer-Poensgen stärken die neuen Forschungsbereiche die Grundlagenforschung in NRW, da wichtige Themen wie virtuelle Lebensräume und das Verhalten von Immunzellen erforscht werden. Sonderforschungsbereiche werden maximal zwölf Monate lang gefördert.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00