Mitmachen

Unsere Sprechstunde

Unsere Kompaktausbildung

  • In einem Semester Radio Q-Redakteur*in werden

    Ihr wolltet schon immer einmal wissen, wie es hinter den Kulissen eines Radiosenders aussieht und Euch – neben Eurem Studium – journalistisch betätigen? Sowohl im Winter- als auch im Sommersemester bieten wir Euch eine Kompaktausbildung an. Hier habt ihr die Möglichkeit, die Grundlagen des Radiomachens zu lernen, Euch online journalistisch aktiv auf Instagram / Facebook auszuprobieren und somit “fit” zu machen für Eure weitere Arbeit bei Radio Q und den Sprung in den professionellen Journalismus.

    *Die Bewerbungsfrist für die Kompaktausbildung im
    WiSe 2019/20 endet am Sonntag, den 13.10.2019*

    Die Ausbildung ist nach einem festen Ablauf gegliedert. Ihr habt dabei die Möglichkeit, einen der drei Schwerpunkte zu wählen:

    ● Wortredaktion
    Ihr arbeitet gerne journalistisch mit tagesaktuellen Themen und interessiert Euch dafür, was Münsters Studierende bewegt? In der Wortredaktion sind Euch (fast) keine thematischen Grenzen gesetzt. Ihr produziert Beiträge, führt Interviews, haltet on-air Kollegengespräche und engagiert Euch als Nachrichtensprecher*innen. Außerdem seid ihr fester Teil der Morningshow und arbeitet in kleine Teams gemeinsam daran, dass der Coffeeshop zu einer großartigen Radiosendung wird!

    ● Musikredaktion
    Ihr mögt Musik fernab vom Mainstream, wolltet schon immer mal eine Band interviewen, hautnah über Konzerte – und Festivals berichten oder Eurem liebsten Album einen eigenen Radiobeitrag widmen? Dann ist die kultige Musikredaktion der richtige Ort für Euch. Hier lernt ihr das Handwerk von Musikjournalist*innen! Ihr könnt z.B. Musikbeiträge, Trailer und Interviews produzieren, die Musikplanung im laufenden Radioprogramm übernehmen und neue Alben rezensieren.

    ● Online-Abteilung
    Wenn Instagram und Facebook mehr als nur ein Zeitvertreib für Euch sind, dann checkt mal die Online-Abteilung aus. Ihr könnt kreativen Journalismus in Form von Instagram Stories, Facebook Posts und Artikeln für die Homepage betreiben. Außerdem lernt ihr den Umgang mit Programmen wie Photoshop, Lightroom und Premiere. Die Erstellung von Videos für Youtube ist auch Teil der Kompaktausbildung.

    Zusätzlich zu einem festen Ablauf bieten wir Euch auch die Möglichkeit in die andere Abteilungen reinzuschnuppern. Außerdem gibt es regelmäßig im Semester kostenfreie Workshops, wie Sprach – und Sprechtrainings, Airchecks, usw. Eigentlich stehen Euch während, aber auch nach der Ausbildung, alle Türen offen!

    Was ihr bekommt:

    – Erfahrung, Erfahrung, Erfahrung! Außerdem könnt ihr nette Kontakte knüpfen und Euch kreativ ins Radiogeschehen einbringen! Zudem erhält jeder Kompakti feste Ansprechpartner*innen und am Ende – auf Wunsch – ein Zertifikat über die Teilnahme an der Kompaktausbildung.

    – Darüber hinaus erhaltet ihr für die Kompaktausbildung 5 Punkte in den Allgemeinen Studien.
    KoWi-Studierende können sich die Ausbildung als Pflichtpraktikum anrechnen lassen.

    Was ihr mitbringen solltet:

    Ihr solltet in der Lage sein selbstständig zu arbeiten und Eigenengagement an den Tag legen. Zeitliche Flexibilität ist wichtig. Journalismus funktioniert nicht nach einem festen Stundenplan und bedarf Zeit. Die Hauptsache ist natürlich, dass ihr Spaß am Radio machen habt bzw. dass Interesse bei Euch vorhanden ist, journalistische Tätigkeiten auszuführen und in einem Team zu arbeiten.

    Wann ihr Zeit haben solltet:

    Wenn ihr in die Wortredaktion oder die Online-Abteilung möchtet, solltet ihr im Semester einen festen Vormittag in der Woche (08-14 Uhr, z. B. immer mittwochs) Zeit haben. Über das Semester verteilt solltet ihr außerdem an zwei oder drei einzelnen Nachmittagen (ca. 14-18 Uhr) Zeit haben, um zum Beispiel an einem Workshop teilzunehmen, einen Beitrag für eine Abendsendung zu produzieren, oder die Spätnachrichten zu lesen. Bitte bedenkt auch, dass für die Recherche und Produktion von Beiträgen zusätzliche Zeit benötigt wird. Rechnet also mit etwas mehr als den 6 Stunden Präsenzzeit pro Woche. Am Anfang braucht ihr für die Produktion eines Beitrags mehr Zeit als später, wenn ihr bereits etwas Routine habt.

    Wenn ihr in die Musikredaktion möchtet, solltet ihr einen festen Nachmittag in der Woche Zeit haben (14-18 Uhr, z. B. immer dienstags) ACHTUNG: Der Freitag ist in der Musikredaktion leider nicht möglich!

    Zu Beginn der Ausbildung finden verschiedene Basisworkshops statt:

    ● 19./20. Oktober
    ● 26./27. Oktober
    ● 02./03. November

    An einem der drei Termine solltet ihr Zeit haben, um bei unseren Workshops die Grundlagen zu erlernen. Direkt in der Woche nach den Grundlagenworkshops startet Eure Kompaktausbildung.

  • Bewerbung

    Interesse geweckt?

    Dann könnt ihr Euch ab sofort per Mail für die nächste Kompaktausbildung bewerben. Eure Bewerbung sollte einen aktuellen (tabellarischen) Lebenslauf und ein Anschreiben als pdf-Dokumente enthalten, in dem ihr Eure Motivation, bei Radio Q die Kompaktausbildung zu machen, darlegt. Bitte schreibt uns auch, für welchen Schwerpunkt ihr Euch interessiert: WortredaktionOnline-Abteilung oder Musikredaktion . Um unsere Planung zu erleichtern, bitten wir Euch, uns außerdem schon gleich mindestens einen Vor- bzw. Nachmittag und ein Workshopwochenende mitzuteilen, an denen ihr könnt.

    Bei Fragen stehen wir Euch natürlich gerne zur Verfügung. In den Semesterferien findet die Sprechstunde nur nach Absprache statt. Erreichen könnt ihr uns unter: ausbildung@radioq.de

    Eure Ansprechpartnerinnen sind Marie Brand & Johanna Hofmann.

    Wir freuen uns auf Euch!

Praktika

  • Praktikum: "Wortredaktion"

    In jeden Semesterferien bieten wir für Studierende oder Schulabsolvent/-innen Vollzeit-Praktika an. Ihr habt die Möglichkeit, die Grundlagen des Radiomachens bei uns zu lernen und euch für die weitere Arbeit bei Radio Q oder im professionellen Jounalismus "fit" zu machen.

    Auch Schüler/-innen dürfen gerne bei uns ein Praktikum absolvieren. Während eines Praktikums in der Wortredaktion lernt ihr die redaktionellen Abläufe kennen, dürft an der wöchentlichen Redaktionssitzung teilnehmen, arbeitet mit dem Schnittprogramm Audition und gestaltet durch eure eigenen Umfragen und Beiträge unser Morgenmagazin "Coffeeshop" mit.

    Ihr solltet die Fähigkeiten mitbringen, selbstständig zu arbeiten und Eigenengagement zu zeigen. Zeitliche Flexibilität ist wichtig. Journalismus funktioniert nicht nach einem festen Stundenplan. Aber die Hauptsache ist, dass ihr Spaß am Radio machen habt!

    Die Mindestdauer eines Praktikums beträgt 6 Wochen.

    Für die Bewerbung benötigen wir ein Motivationsschreiben und einen aktuellen (tabellarischen) Lebenslauf von euch. Schickt eure Bewerbung bitte als pdf-Dokument per Mail an uns.

    Bei weiteren Fragen zum Praktikum schreibt uns eine Mail oder kommt gerne in unsere Sprechstunde. In den Ferien findet diese nur nach Absprache statt (Mail an ausbildung@radioq.de).

  • Praktikum: "Musikredaktion"

    Wir suchen immer neue und vor allem motivierte Praktikant/-innen, die uns bei der Programmumsetzung unterstützen!

    Euer Aufgabenfeld könnte dabei nicht bunter und abwechslungsreicher sein:
    Ihr lernt, eure Stimme dem Medium Radio anzupassen und mit ihr zu spielen. Ihr werdet Beiträge direkt on Air oder in gebauten Beiträgen einsprechen und präsentieren.
    Dazu gehört natürlich, dass ihr euch journalistisch betätigt, auf Themensuche geht, Ideen ausarbeitet und abstimmt. Wir wollen euch möglichst viel praktische Arbeit vermitteln, ihr bekommt daher viel Zeit on-air und Möglichkeiten, euch zu entwickeln.

    Als Teil der Musikredaktion dürft ihr Musik lange vor Veröffentlichung hören, mit uns darüber abstimmen und entscheiden, was bei uns im Programm läuft. Ihr werdet mit unserer Planungsplattform DaBis und unserem Musikcomputer Möbius arbeiten, Beiträge mit dem professionellen Schnittprogramm Audition produzieren und Musiknews für unsere Sendungen recherchieren.
    Außerdem habt ihr die Chance, für uns auf Konzerte und Festivals in ganz Deutschland auf der Gästeliste zu stehen, davon zu berichten, Inteviews zu führen, Trailer für eben diese Konzerte zu produzieren und allerhand spannende Workshops zur Weiterbildung mitzunehmen!
    Wir geben euch außerdem die Möglichkeit, für uns Alben zu rezensieren, dazu gehört auch unser Album der Woche!

    Wenn ihr dann nach dem Praktikum so richtig im Sender angekommen seid, euch die anderen Redakteure nur noch mit eurem Spitznamen rufen und ihr wahrscheinlich sogar einen neuen Freundeskreis gefunden habt, dann freuen wir uns, noch lange Zeit mit euch zusammenzuarbeiten!

    Wir erwarten von euch in erster Linie Liebe und Respekt der Musik gegenüber, denn davon werdet ihr euch schnell komplett umgeben fühlen. Jeder hat seine Favorites und Vorlieben, Joy Division und David Bowie sollten für euch allerdings keine Unbekannten sein. Wir erwarten aber, und das ist wohl das Wichtigste, Eigeninitiative! Ihr sollt unter keinen Umständen als Kaffee-Koch-Zombie enden, wir machen das nämlich eh lieber selber. Kommt uns mit Ideen entgegen, zeigt uns, was ihr gerne machen wollt und dass ihr das Praktikum nicht nur als Aufgabe, sondern vielmehr als Chance seht!
    Wir freuen uns immer über neue Einflüsse und Anstöße, also bringt auf jeden Fall euren ganz eigenen Geschmack und Charakter mit!

    Wir bieten euch im Gegenzug einen tiefen Einblick in das redaktionelle Leben eines Radiosenders, einer gut vernetzten Musikredaktion und den damit verbundenen Umgangsformen, Möglichkeiten und Arbeitsweisen. Ihr werdet grundlegende journalistische Erfahrungen machen, immer wieder praktisches Feedback bekommen und mit der nötigen Technik (Aufnahmegeräte, Software, Studiotechnik) vertraut gemacht. Außerdem werdet ihr erfahren, wie wir mit Labels, Promofirmen, Konzertveranstaltern und anderen Agenturen zusammenarbeiten.

    Schickt uns gerne eure Arbeitsproben, sei es aus Lokalzeitungen, persönlichen Blogs oder Veröffentlichungen jeglicher Art. Diese sind allerdings nicht Pflicht oder nötig, um angenommen zu werden! Wir suchen einen offenen, kreativen und selbstständigen Menschen mit Lust auf Teamarbeit und guten Ideen.

    Dauer des Praktikums: mind. 6, bis zu 8 Wochen (Nach Absprache)

    Bei Fragen wendet euch gerne an die Chefredaktion Musik: Lennart Knebel, Janet Rogalla, Amélie Becker (musik@radioq.de)
    Redaktionssitzung: Freitags ab 13 Uhr

    Bewerbungen mit Motivationsschreiben und aktuellem (tabellarischem) Lebenslauf gerne als PDF per E-Mail oder per Post.

Freie Mitarbeit

  • Der flexible Einstieg bei Radio Q

    Wenn ihr euch die Zeit bei Q lieber etwas freier einteilen möchtet, könnt ihr auch als freie*r Mitarbeiter*in bei uns einsteigen.

    Dafür müsst ihr eines der Workshopwochenenden am Anfang vom Semester besuchen. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

    Ob ihr die Kompaktausbildung absolviert oder als freie*r Mitarbeiter*in bei uns einsteigt, macht für eure weitere Laufbahn bei Q keinen Unterschied. Vorraussetzung für eine freie Mitarbeit ist aber ohne Zweifel ein erhöhtes Maß an Eigeninitiative.