Zusammengesunkene Haltung wirkt negativ auf Psyche

Geschrieben von am 7. Juli 2020

Eine zusammengesunkene Körperhaltungen wirkt sich negativ auf die Psyche aus. Das geht aus einer aktuellen Übersichtsarbeit und Meta-Analyse hervor. Die Studie ist jetzt in der wissenschaftlichen Zeitschrift „Perspective on Psychological Science erschienen“. Besonders interessierte die Forschenden, ob der Effekt von Bewegungen und Körperhaltungen in unterschiedlichen Studien immer wieder zu finden ist. Mit speziellen Verfahren zur statistischen Kontrolle des sogenannten Publikationsbias wurden dazu Ergebnisse von über 70 Studien analysiert. Es zeigte sich, dass der Effekt des Körpers auf die Psyche robust ist. So werden unterschiedliche emotionale und verhaltensbezogene Variablen durch das motorische System beeinflusst.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung