Yin und Yang: Schlüsselmoleküle von Bakterien

Geschrieben von am 10. November 2020

Bakterien sind wahre Überlebenskünstler. Dass sie sich so schnell an widrige Lebensbedingungen anpassen können, liegt vor allem an zwei Molekülen: Yin und Yang. Das hat eine Forschungsgruppe der Uni Basel herausgefunden. Die zwei chemisch verwandten Moleküle Yin und Yang steuern entgegengesetzt das Wachstum und den Stoffwechsel der Bakterien. Wenn sich die Lebensbedingungen für ein Bakterium ändern, spiegelt sich das in der Konzentration der beiden Moleküle wieder. Sie beeinflussen auch die Resistenz gegenüber Antibiotika oder die Fähigkeit der Bakterien in ihrem Wirt zu überdauern. Damit beeinflussen die Moleküle den Verlauf vieler Infektionen.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 18:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 18:00