Wohnungsmangel im Münsterland

Geschrieben von am 14. Mai 2019

Im Münsterland werden jedes Jahr 10.000 neue Wohnungen benötigt. Das hat das Pestel Institut in einer aktuellen Untersuchung zur Wohnungsmarktforschung festgestellt. Wie sie uns in einer Pressemitteilung berrichten, fehlt es sowohl an Einfamilienhäusern, als auch an Single- und barrierefreien Wohnungen. Neben dem quantitativen Defizit zeigensich auch qualitative Defizite. In den letzten Jahren wurden über 13.000 Wohnungen zu wenig gebaut. Das soll sich durch die Münsterländer Wohnraumoffensive mit dem ersten Münsterländer Wohnungsgipfel bald ändern.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung