Urzeit-Friedhof im ägyptischen Tal entdeckt

Geschrieben von am 10. Januar 2019

Forscher haben in einem ägyptischen Tal einen riesigen Urzeit-Friedhof entdeckt. Die WN berichtet, dass in der Wüstenregion Wadi al-Hitan besonders das Skelett eines langen Wals mit spitzen Zähnen herausgestochen ist.
Der Wal ist 17 m lang und hat über 10 cm lange Zähne. Er besitz die größte, bisher bei einem Säugetier nachgewiesene Beißkraft. Diese sei so stark, dass das Tier damit zwei Kleintransporter heben könnte. Zudem besitzt das Tier kleine Beinchen, weshalb man davon ausgehen kann, dass dessen Vorfahren einst Landlebewesen waren. Die Art gilt als einer der wichtigsten Meeresräuber seiner Zeit. Der Pfundort Wadi al-Hitan bedeutet übersetzt „Tal der Wale“.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung