Unwort des Jahres 2018

Geschrieben von am 15. Januar 2019

Das Unwort des Jahres 2018 ist „Anti-Abschiebe-Industrie“. Das gab die Jury in Darmstadt heute auf einer Pressekonferenz bekannt. Der Ausdruck unterstelle denjenigen, die abgelehnte Asylbewerber rechtlich unterstützen und Abschiebungen rechtlich prüfen, die Absucht auch kriminell gewordene Flüchtlinge schützen und damit in großem Maßstab Geld verdienen zu wollen. So die Jury. Außerdem wurden die Wörter „Menschenrechtsfundamentalismus“ und „Ankerzentrum“ kritisiert.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00