Taubenfüttern wird teurer

Geschrieben von am 29. April 2019

Taubenfüttern kann in Zukunft teuer werden, das berichtet der WDR. Zahlreiche Städte in NRW fordern erhöhte Bußgelder beim Füttern von Tauben. Die Stadt Köln verlangt Bußgelder in Höhe von 35 bis 1000 Euro, andere Städte fordern ebenfalls bis zu 1000 Euro. Auch in Münster ist das Füttern von Wildtauben und verwilderten Haustauben untersagt. Neben durch Tauben übertragene Krankheiten und einer Zunahme von Ratten kann das Füttern der Tauben außerdem zur fristlosen Kündigung der Mietwohnung führen.Ferner äußert sich der Naturschutzbund NABU zu dem Thema indem er sagt dass gerade das Füttern der Tauben dafür sorge, dass der Stress der Tiere erhöht würde. Auch Krankheiten und Parasiten seien mögliche Folgen.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00