Pinguine kehren zu Zehntausenden in die Antarktis zurück

Geschrieben von am 20. Mai 2019

Pinguine kommen wieder zu Zehntausenden in der Antarktis an. Der Forscher Daniel Zitterbart berichtet in der Zeit von diesem Naturschauspiel. Am Südpol beginnt gerade der Winter und die Pinguine, die sonst im Ozean leben, kehren wieder aufs Festland zurück. Im Sommer müssen sie viel fressen, um Fettpolster für den Winter anzulegen. Sie schlafen dabei auf dem Wasser und können leicht 5000 Kilometer schwimmen. Anfang Mai zählte der Forscher 7000 Pinguine, Ende Mai werden es dann wohl 25.000 sein. In den Kolonien, zu denen sie immer wieder zurückkehren, paaren sie sich, brüten die Eier aus und ziehen die Küken auf.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung