Neuer Quantensimulator mit höherer Atomanzahl entwickelt

Geschrieben von am 16. Juli 2021

Ein Forschungsteam der Universität Innsbruck hat gemeinsam mit Physiker*innen aus Frankreich einen neuen Quantensimulator entwickelt. Dieser wurde nun in der Fachzeitschrift Nature vorgestellt. Mithilfe des neuen Simulators können Materiezustände mit bis zu 200 Atomen erzeugt werden. Klassische Simulationen sind nicht dazu in der Lage, eine derart hohe Anzahl an Atomen zu generieren. Außerdem lassen sich mit dem Simulator in einer wesentlich kürzeren Zeit komplexere Ergebnisse für die Teilchenstudie erzielen.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

19:00 23:59

Aktuelle Sendung

Moebius

19:00 23:59