Neue Wettersatelliten sollen Vorhersagen deutlich verbessern

Geschrieben von am 14. November 2019

Drei Satelliten sollen die Erde in einer Höhe von 36.000 Kilometern umlaufen, zwei weitere sollen in rund 700 Kilometern unseren Planeten umkreisen. Das berichtet die Hessenschau. Experten aus den 30 Mitgliedstaaten der europäischen Organisation Eumetsat, die die Satelliten betreibt, diskutierten am Mittwoch in Darmstadt über die Chancen der neuen Technologien. Der Start des ersten Satelliten der dritten Generation der europäischen Wettersatelliten ist für Ende 2021 geplant. Innerhalb von dreieinhalb Jahren sollen alle Messgeräte im Orbit sein. Die Kosten für das Projekt sollen sich bis 2040 auf mehrere Milliarden Euro belaufen. Meteorologen erhoffen sich so, durch klarere Bilder Nebel- und Gewittervorhersagen zu verbessern und Vorwarnzeiten zu verkürzen. Das sei wichtig für die Luftfahrt und die Früherkennung von Waldbränden.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 18:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 18:00