Münsteraner Urologin erhält Wissenschaftspreis

Geschrieben von am 9. April 2019

Eine Münsteraner Urologin vom Universitätsklinikum erhält einen Wissenschaftspreis für neue Erkenntnisse in der Prostata-Forschung. Das berichtet das Prostata-Zentrum am UKM. Ein Wissenschaftlerteam rund um Dr. Dorothee Tiedje hat ein Computerprogramm entwickelt, durch die Männer Entscheidungshilfe bei der Prostatakrebsvorsorge bekommen sollen. Betroffene sollen transparenter von Vor- und Nachteilen von Früherkennungsmethoden informiert werden. Dafür bekamen sie den Paul-Mellin-Preis, ein Gedächtnispreis der Urologie.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung