Geldstrafe für SC Preußen Münster nach Regionalderby

Geschrieben von am 2021-11-11

Nach dem Regionalderby des SC Preußen Münster gegen Rot-Weiß Essen müssen beiden Vereine Geldstrafen zahlen. Mitte September hatten Fans der beiden Vereine bei einem Liga-Spiel zahlreiche Regeln missachtet, das gab der Regionalligist Preußen Münster auf seiner Website bekannt. Es wurden Tore aufgebrochen, Pyrotechnik gezündet und 30 Menschen verletzt. Nebst einigen Festnahmen am Spieltag selbst, hat sich die Zahl der Strafanzeigen mittlerweile auf neun erhöht. Am Mittwoch hat das Sportgericht des Westdeutschen Fußballverbandes beide Vereine zu Geldstrafen verurteilt. Der SC Preußen Münster muss nun 1.500€ und RW Essen 5.000€ an den Verband zahlen. Fanausschreitungen, Gewalt und der vermehrte Einsatz der Polizei gehören mittlerweile zum Alltag der Liga. Nun soll mittels eines hauptamtlichen Fanbetreuers die Zusammenarbeit zwischen Polizei, Sicherheitsdiensten, und Stadionbetreibenden gestärkt werden.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 15:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 15:00