Erneuerbare Energien wachsen zu langsam

Geschrieben von am 17. Juni 2020

Einem Bericht des REN21, einem globalen Politiknetzwerk, zufolge, wachsen erneuerbare Energien zu langsam. Das Netzwerk veröffentlicht jährlich einen globalen Statusbericht zu erneuerbaren Energien, der sich mit dem weltweiten Ausbau der erneuerbaren Energien befasst. Aus dem diesjährigen Bericht geht zwar hervor, dass erneuerbare Energien nach wie vor wachsen und inzwischen 26 Prozent der weltweiten Stromproduktion ausmachen. Das reiche jedoch längst nicht aus, um die Pariser Klimaziele zu erreichen. Die Autor*innen kritisieren besonders, dass erneuerbare Energien zur Zeit vor Allem im Strombereich zum Einsatz kommen. Zusätzlich müsse aber beispielsweise auch im Bereich Verkehr auf erneuerbare Energien gesetzt werden.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung