Eisverlust in der Antarktis versechsfacht sich

Geschrieben von am 15. Januar 2019

Das Eis in der Antarktis schmilzt sechsmal so schnell wie vor 40 Jahren. Zu dieser Erkenntnis kommen laut Süddeutscher Zeitung Wissenschaftler der University of California. Mithilfe von Satellitenmessungen, Luftaufnahmen und Computermodellen analysierten die Forscher, wie schnell das Eis seit 1979 geschmolzen ist. Vor allem die Westantarktis sei stark davon betroffen. Doch auch die Ostantarktis reagiere sensibler auf den Klimawandel, als bisher angenommen. Hauptgrund dafür seien warme Tiefenströmungen, so die Experten. Der Meeresspiegel steigt folglich in jedem Jahr um 3,6 Millimeter pro Jahrzehnt.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung