Eine neue Arbeitsgruppe in Münster setzt sich für nachhaltige Lösungen für To-Go-Speisen ein

Written by on 14. Juli 2021

Das berichtet die Stadt Münster in einer Pressemitteilung. Ab 2023 verpflichtet das deutsche Verpackungsgesetz die Gastronomie und den Einzelhandel dazu, für die Mitnahme von Speisen und Getränken Mehrwegbehälter statt Einwegverpackungen anzubieten. Dafür möchte die Arbeitsgruppe Möglichkeiten zur Abfallvermeidung entwickeln, die mit hoher Materialqualität und Reyclingfähigkeiten einhergehen. Die Gruppe plant, die entwickelten Mehrwegsysteme schon Anfang des nächsten Jahres in Münster einzusetzen. Die Gruppe setzt sich bislang unter anderem aus Personen der Stadt Münster und der Abfallwirtschaftsbetriebe zusammen. Alle Interessierten können sich per E-Mail an muensterland@dehoga-westfalen.de wenden.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Current show