Der Kohleausstieg könnte die CO2-Emmission steigern

Geschrieben von am 4. Juni 2019

Der Kohleausstieg könnte die CO2-Emmission steigern. Wissenschaftler des Potsdam-Instituts für Klimaforschung machen hierfür zwei Effekte verantwortlich. Werden Kohlekraftwerke abgeschaltet, steige der Strompreis, wodurch die verbliebenen Kohlekraftwerke ihre Produktion steigern würden. Außerdem sinke durch den Kohleausstieg die deutsche Nachfrage nach Emmissionsberechtigungen und damit deren Preis. Stromproduzenten aus dem Ausland würden diese dann aufkaufen und wiederrum den CO2 Austoß erhöhen. Die Wissenschaftler schlagen einen Preis pro Tonne CO2 vor. So könnte das Problem zumindest national gelöst werden.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung