Bundesforschungsministerin Karliczek weist Vorwürfe zurück

Geschrieben von am 24. Juli 2019

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek hat Vorwürfe wegen der Auswahl des Münsteraner Standortes für Batteriezellenforschung entschieden zurückgewiesen. In einer Sondersitzung des Forschungs-Ausschusses des Bundestages sagte sie, sie habe auf das Auswahlverfahren und die Standortentscheidung „keinen Einfluss genommen“, so die Welt. Kritik war von Seiten der Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg aufgekommen. Die gebürtige Münsterländerin habe den Standort Münster aus lokal-patriotischen Gründen ausgewählt so die Kritiker. Karliczek stellte klar: Die Berichte, nach denen die zuständige Kommission einen anderen als den letztlich ausgewählten Ort empfohlen habe, seien falsch.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung