Ausbau erneuerbarer Energien in Münster hinkt

Geschrieben von am 18. Juni 2019

Münster soll zu einer „smarten Stadt“ werden. Dies berichten die Stadtwerke in einer Pressemitteilung.Stadtwerke-Geschäftsführer Stefan Grützmacher hat die Jahresergebnisse 2018 vorgestellt und die wichtige Rolle der Stadtwerke für Münster als digitale und smarte Stadt betont. Dies bedeutet mehr Elektrobusse, ein neues Funknetz und der Ausbau des Glasfasernetzes. Sogar die ersten Wasserstoffbusse werden in diesem Jahr erprobt. Was sich als zunehmend schwierig herausstellt, ist jedoch der Ausbau erneuerbarer Energien. Vor allem die Suche und Entwicklung von Standorten für Windräder ist durch neue Gesetze erschwert. Diese bestimmen einen größeren Abstand der Windräder zur Wohnbebauung. Alles in allem sei das Unternehmen aber gut für die Zukunft aufgestellt, so Grützmacher.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung