Antibiotika-Gehalt kann erstmals durch Atem-Probe nachgewiesen werden

Geschrieben von am 21. September 2021

Ein Forschungsteam der Uni Freiburg konnte erstmals den Antibiotika-Gehalt im Blut von Säugetieren durch Atem-Proben nachweisen. Bisher konnten nur Spuren von Antibiotika im Atem nachgewiesen werden, nun kann der genaue Gehalt bestimmt werden. Diese neue Methode kann zukünftig helfen Antibiotika besser zu dosieren und auf individuelle Bedürfnisse abzustimmen, zum Beispiel kann dann der Antibiotika-Spiegel bei Patient:innen einfacher durchgehend stabil gehalten werden. Das ist wichtig, weil sich die Wirkung der Medikamente bei zu niedriger Dosierung verändern kann, sodass sie nicht mehr wirken oder die Patient:innen sogar resistent werden. Ein Sensor zur Bestimmung des Antibiotika-Spiegels könnte in Atem- oder Gesichtsmasken eingebaut werden. 


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00