Angreifer auf jüdischen Studenten als schuldunfähig eingestuft

Geschrieben von am 11. Januar 2021

Nach dem Angriff auf einen jüdischen Studenten vor der Hamburger Synagoge im vergangenen Oktober hat die Generalstaatsanwaltschaft Hamburg ihre Ermittlungen eingestellt. Darüber berichtet Zeit Online. Die Behörde hält den Angreifer für schuldunfähig aufgrund einer schweren psychischen Erkrankung. Dennoch schließen die Ermittler*innen einen antisemitischen Hintergrund des Angreifers nicht aus. Ihm wird versuchter Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzunng vorgeworfen. Im Falle einer Verurteilung käme er damit nicht ins Gefängnis, sondern in eine Psychiatrie. Dass der Angreifer als schuldunfähig eingestuft wurde, wird von der Jüdischen Gemeinde Hamburg kritisiert.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00