An der FH Münster wurden zwei Forschungsprojekte abgeschlossen

Geschrieben von am 7. Dezember 2021

An der FH Münster wurden zwei Forschungsprojekte abgeschlossen. Das Institut für Interdisziplinarität, Technik und Arbeitsfähigkeit (IGTA) der FH Münster erforsche die Schnittstellen zwischen den Bereichen Gesundheit und Technik. Ziel sei es, die Förderung von Arbeitsfähigkeit, Teilhabe und Wohlbefinden zu fördern. Nun seien zwei Projekte am IGTA erfolgreich abgeschlossen worden. Das erste Projekt widmete sich der Ortung von Krankenhausinventar. Die Lokalisierung von Krankenhausbetten sei oft nicht eindeutig und zeitaufwändig. Das Ortungssystem solle die Effizienz in Krankenhäusern verbessern. Das zweite Projekt testete Bewegungsmesssysteme. Hintergrund sei, dass Patient*innen in Krankenhäusern 87 bis 100 Prozent ihres Aufenthalts im Liegen oder Sitzen verbrächten, selbst, wenn es keine medizinische Indikation für Bettruhe gibt.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

20:00 23:59

Aktuelle Sendung

Moebius

20:00 23:59