Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung


Dudu Tassa & Jonny Greenwood – Jarak Qaribak

Rezensiert von am 12. Juni 2023

       

Entferntes Trommeln, eine Pause und dann setzten gedämpfte Streicher ein. So beginnt der erste Song auf dem Album Jarak Qaribak. Ein Album, das mit seinen arabischen Klängen und Rhythmen unseren Western-Pop versifften Ohren erstmal fremd erscheinen mag. Aber was der israelische Popstar Dudu Tassa und Radiohead Gitarrist Jonny Greenwood mit diesem Album kreiert haben, ist mehr als nur Musik: Es ist eine Ode an die Liebe und Freundschaft mit einer doch gar nicht so kleinen politischen Botschaft.

Jarak Qaribak” – “Dein Nachbar ist dein Freund”

Der Name spiegelt das wunderschöne Konzept und die Produktion hinter dem Album. Der britische und der israelische Künstler vereinen mit ihrem Album Künstler und Lieder aus dem gesamten Mittleren Osten. Über neun Tracks hinweg Singen acht Gastsänger*innen alte arabische Liebeslieder. Produziert wurde immer dort, wo die Sänger*Innen gerade ihr Zuhause nannten – ob Maghreb, der Nahe Osten, oder der Irak- es sollte kein “mächtiges” Produktionszentrum geben, jedes Land und jede Stadt sollte akzeptiert werden. Um den Gedanken der Freundschaft noch mehr zu stärken haben die Sänger*Innen keine Lieder aus ihrem eigenen Land performt, sondern aus einem Fremden. Was hier geschaffen wird, ist eine wahrhaftige und “buchstäbliche grenzüberschreitende Songsammlung”.

Auch wenn die beiden Künstler keine politischen Songs covern, schwingt hier eine eindeutige politische Botschaft mit

Wir machen trotz aller Hürden Musik, und zu diesem Zweck verschieben wir den Schauplatz in die Kunst selbst, wo wir ausschließlich über die Liebe singen.

Musikalisch werden hier ebenfalls Brücken geschaffen. Unter arabische Tonleitern und Harmonien mischen sich “typische” Radiohead Beats. Abgerundet wird das ganze durch groovige Rhythmen in den Percussions. Außergewöhnliches gibt es aber nicht nur in Melodik und Harmonik. In dem Album wird die ganze Bandbreite an instumentalen Möglichkeiten ausgegraben. Zu den “klassischen” westlichen Instrumenten im Pop, wie E-Gitarre, Bass, finden sich Trompeten und Streicher, aber eine besonders interessante klangliche Ebene schaffen traditionell arabische Instrumente: eine Oud ( eine arabische Kurzhalslaute) eine Zither oder eine arabische Längsflöte.

So exotische die Musik einem auch erscheint, die extreme Vielschichtigkeite und Varianz Klang und Rhythmus, der Mix aus “Bekanntem” und “Neuem” – Fürs Ohr- und arabische Sprache, alles spielt in ein unglaublich genial ausgeklügeltes Konzept und schafft ein einmaliges Hörerlebnis.

Ich stelle mir gerne vor, dass sich die Leute beim ersten Anhören verdutzt fragen: “Was ist das? Es klingt einerseits wie aus den 1970ern, trotzdem sind da Drum-Machines. Man hört Gitarren, aber der Gesang ist auf Arabisch“ ,Was passiert hier? – Dudu Tassa

rezensiert von Marlene Hammer


Label: World Circuit/BMG
Veröffentlicht am: 09.06.2023
Interpret: Dudu Tassa & Jonny Greenwood
Name: Jarak Qaribak
Online: Zur Seite des Interpreten.