Danger Mouse & Black Thought – Cheat Codes

Rezensiert von on 23. August 2022

       

Nach 17 Jahren außerhalb des Genres meldet sich der Produzent und 50% von Gnarls Barkley Danger Mouse zurück im Hip Hop. Für sein Comeback hat er niemand geringeren als Black Thought an seiner Seite, der mit seiner Band The Roots seit 2009 als Hausband für die Late Night Shows mit Jimmy Fallon arbeitet. Am 12. August veröffentlichten Danger Mouse & Black Thought nun nach über 10 Jahren Planung ein gemeinsames Album namens “Cheat Codes”. Doch sie bleiben nicht allein im Rampenlicht, denn “Cheat Codes kommt mit namhaften Features im Gepäck. 

Auf Because beispielsweise sind die jüngsten Featuregäste auf dem Album zu hören. Neben Black Thought erzählen Joey Bada$$, Russ und Dylan Cartlidge auf dem Track von dem düsteren Leben in den USA – es geht um Armut, Kriminalität und Kindesmissbrauch. 

Auf den restlichen Songs wird altbekannten Hip Hop-Größen eine Bühne gegeben. Besonders herausstechend: Der 2020 verstorbene Rapper MF DOOM

Danger Mouse hatte 2005 ein gemeinsames Album mit MF DOOM namens “THE MOUSE AND THE MASK” unter dem gemeinsamen Namen DANGERDOOM veröffentlicht, bevor Danger Mouse aus der Hip Hop-Welt verschwand. Umso schöner, dass MF DOOM in dem Song Belize auf dieser Platte auch posthum noch sein unvergleichliches Können unter Beweis stellt.

Auf Aquamarine bereichert Soulsänger Michael Kiwanuka mit seiner Stimme die Platte, dessen letzten Veröffentlichungen von Danger Mouse produziert worden waren. Über die Erarbeitung des Songs sagt Kiwanuka:

“For Aquamarine, when I heard the music I just had a feeling to sing about standing up for something that’s unique and following that path. I don’t know why but that’s what came out. Sometimes when you’re following something that’s unique to you it’s as if ‘enemies are all around’. At times life can feel fragile like‘everything’s burning down’. For some reason the chords and music made me feel that way.”

Insgesamt löst sich “Cheat Codes” ganz klar vom derzeitigen Mainstream Hip Hop – kein Autotune, keine riesigen Drops und keine überladenen Trap-Beats. “Cheat Codes” erzeugt mit teilweise fast hypnotisch wirkenden Loops, eleganten Vocals und Instrumentals und Vinylknistern absoluten Old School Flair, regt dabei aber durch die Conscious-Lyrics von Black Thought trotzdem noch zum Nachdenken an. Ein zeitloses Album, das das Old School-Gefühl elegant wieder zurück in die Gegenwart holt.


Label: BMG
Veröffentlicht am: 12.08.2022
Interpret: Danger Mouse, Black Thought
Name: Cheat Codes
Online: Zur Seite des Interpreten.


Continue reading

Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Current show