Ein Drittel der Studierenden ist armutsbedroht – Diese finanziellen Hilfen bieten Asta und Studierendenwerk an

Geschrieben von am 2022-11-28

Die Aussage:  “Ein Drittel der Studierenden armutsbedroht” bezieht sich auf eine Studie des statistischen Bundesamtes. Um die Studierenden in dieser Energiekrise zu entlasten, bieten Asta und Studierendenwerk einige finanzielle Hilfen an.  

Asta:

Der Krisenfonds richtet sich an Studierende, die sich in einer Notlage befinden und kurzfristig mit ihren eigenen Mitteln nicht auskommen. Die Hilfe aus dem Krisenfonds beträgt dann 200€, im Härtefall auch 400€. Das Geld muss nicht zurückgezahlt werden. Um die Hilfe zu beantragen, muss erst ein Beratungstermin mit der Sozialberatung vereinbart werden. Ist dort das Ergebnis, dass der Fonds eine passende Hilfe darstellt, kann die Hilfe über eine Website beantragt werden.

Die Sozialberatung kann aber auch ganz unabhängig vom Krisenfonds in Anspruch genommen werden. Für die Beratung ist der Sozialarbeiter Ahmed Abu Ergaila zuständig. Ein Termin kann übers Internet ausgemacht werden.

Außerdem gibt es die Rechtsberatung, an die zwei Anwälte könnt ihr euch zum Beispiel wenden, wenn ihr Fragen zu Mietrecht habt.

Das Sozialdarlehen ist ein zinsloses Darlehen in Höhe von 934€ oder dem doppelten Betrag zur Studienstart Finanzierung. Das muss aber bis zu einem vorher vereinbarten Zeitpunkt zurückgezahlt werden. Auch vor der Anspruchnahme dieser Hilfe empfiehlt sich ein Gespräch mit der Sozialberatung.

Studierendenwerk:

Die zentrale Beratungsstelle BIK des Studierendenwerkes sitzt im Wohnheim Wilhelmskamp in der Steinfurter Straße 67. In der Beratung können finanzielle, aber auch persönliche und soziale Probleme besprochen werden, sowie allgemeine hochschul- oder sozialrechtliche Fragen. 

Der Freitisch ist ein Hilfsangbeot, bei dem ihr eure Mensakarte kostenlos mit 50€ aufladen könnt. Dafür müsst ihr die Beratung wahrnehmen und dort anhand eurer Kontoauszüge der letzten 3 Monate nachweisen, dass ihr bedürftig seid. Außerdem müsst ihr die Kopie eines Passes und der Semesterbescheinigung mitbringen. Dieses Angebot richtet sich an alle Studierende.

Auf der Seite des Studierendenwerks gibt es unter dem Reiter Beratung und Unterstützung noch weitere Angebote wie den Kinderteller, eine Kleider- und Haushaltswarenböse, (kleine) Darlehen und einen kostenlosen Stromsparcheck

Fotos: Frantisek_Krejci (pixabay), Roman Wimmers (unsplash)


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00