Der Coffeeshop vom 17.01.2020

Im heutigen #Friyay Coffeeshop haben wir wieder jede Menge spannende Themen für euch! Sonja Walke auch bekannt als "TinyGreenFootsteps" war bei uns zu Gast. Sie ist Greenfluencerin und bloggt vor allem über Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Passend dazu lässt sich Radio Q-Reporterin Marleen Wiegmann in einem Kommentar über den Trend des "Greenwashing" aus. Danach geht es ganz entspannt weiter mit dem Thema Meditation. Denn unsere Radio Q-Reporterin Lena Friedrich hat es ausprobiert. Anschließend war Radio Q-Reporter Paul Sattler für uns im Kino und rezensiert den neuen Kinofilm "1917".

Das Semester neigt sich dem Ende. Bedeutet für uns Studierende einen Haufen Klausuren und lernen lernen lernen. Jeder ist im  Stress und man kommt einfach nicht mehr zur Ruhe. Ständig denkt man darüber nach, was man alles noch lernen muss. RadioQ Reporterin Lena Friedrich hat sich Gedanken gemacht, was uns helfen könnte wieder runterzukommen. Da ist sie auf Meditation gestoßen und hat es auch direkt mal ausprobiert.

Umweltbewusstsein wird in unserer Gesellschaft immer wichtiger. Das merken auch Unternehmen und versuchen sich anzupassen. Radio Q Reporterin Marleen Wiegmann ist der Meinung, dass Greenwashing einfach nur pseudogrünes Marketing-Gelaber ist.

Im Studio war Sonja Walke, die Person hinter dem Blog und dem Instagramkanal "Tinygreenfootsteps". Wir haben mit ihr über die Vereinbarkait von Nachhaltigkeit und Konsum geredet, inwiefern sich das Thema Nachhaltigkeit auf eine bestimmte Schicht der Gesellschaft beschränkt und wie man sein Leben mit kleinen grünen Schritten nachhaltig gestaltet.

Radio Q Reporter Paul Sattler rezensiert den Film "1917", der für zehn Oscars nominiert wurde.