Wissenschaftlicher Test zeigt Anfälligkeit von Menschen für Corona-Mythen

Written by on 15. Juli 2021

Das veröffentlichte die Uni Hamburg in einer Pressemitteilung. Das internationale Forschungsteam verfolgte dabei den Ansatz des sogenannten “epistemischen Lasters”. Zum “epistemischen Laster” gehören Charaktereigenschaften, die den Erwerb, die Erhaltung und die Weitergabe von Wissen behindern können. Die Studie ergab, dass Menschen, die Corona-Fehlinformationen hinterfragen, neugierig sind. Außerdem sind sie bereit, ihre bisherige Ansicht zu revidieren, wenn sie auf vertrauenswürdige Quellen stoßen, die dieser widersprechen. Für Interessierte bietet die Uni Hamburg außerdem einen Online-Selbsttest an, der auf den Forschungsergebnissen der Wissenschaftler*innen beruht.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Current show