Warnung vor Teelichtöfen durch Münsteraner Professor

Geschrieben von am 2022-11-25

Prof. Dr. Florian Altendorfner von der FH Münster warnt vor Teelichtöfen. Teelichtöfen bestehen aus mehreren Teelichtern, die unter einen umgedrehten Tontopf gestellt werden. Der Tontopf steckt etwas oberhalb der Kerzen auf einem Stab. Die Idee ist, dass dieser die Wärme der Teelichter aufnimmt und in den Raum abgibt. Professor Florian Altendorfner vom Fachbereich Energie-Gebäude-Umwelt der FH Münster hält diese Strategie gegen hohe Heizkosten für gefährlich und ineffektiv. Das geht aus einer Pressemitteilung der FH Münster hervor. Teelichtöfen stoßen giftige Schadstoffe aus und bei zu vielen Kerzen bestehe die Gefahr eines schwer zu löschenden Wachsbrandes. Die produzierte Wärme reiche außerdem nicht aus, um einen ganzen Raum zu heizen. Auch finanziell seien Teelichter oft teurer als der Durchschnittspreis einer Kilowattstunde Wärme aus den üblichen Quellen.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00