Während Corona sind neue Formen der Begrüßung entstanden

Written by on 5. Februar 2021

Das hat eine Forscherin der Fernuni Hagen untersucht. So lösen außersprachliche Gesten, wie ein Ellebogenschlag, Handheben, Kopfnicken oder Hand-aufs-Herz-Legen die bisherigen Rituale ab. Damit sollen trotz social distancing körpernahe Begrüßungen wie Umarmungen, Wangenküsse oder Händeschütteln teilweise ersetzt werden. Mit den neuen Formen können Kommunikationskrisen verhindert werden, die sonst durch den Wegfall der konventionellen Begrüßungsrituale entstehen könnten. Wechselseitiges Begrüßen gilt in der Soziologie als kleinste kommunikative Einheit, die menschliche Gemeinschaft und Kooperationsfähigkeit einleitet.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Current show