Verpackungsmüll in Deutschland weiter angestiegen

Geschrieben von am 18. November 2019

Die Menge von Verpackungsmüll in Deutschland  ist laut Umweltbundesamt weiter gestiegen. Im Jahr 2017 ist der Müll um 340.000 Tonnen angestiegen. Das sind 226,5 Kilogramm pro Person. Gründe für den Anstieg seien unter anderem der Online-Versand sowie Essen und Trinken zum Mitnehmen. Die Präsidentin des Umweltbundesamtes Maria Krautzberger betont, dass Abfälle möglichst schon in der Produktionsphase vermieden werden müssten, um unnötigen Verpackungsmüll zu vermeiden. Nirgends in der EU fällt pro Kopf mehr Verpackungsmüll an als in Deutschland.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung