Unterbringung für Geflüchtete im Kreis Münster wird erweitert

Geschrieben von am 29. Mai 2020

Die Unterbringung für Geflüchtete im Kreis Münster wird zeitweise auf die Jungendherberge Tecklenburg erweitert. Davon berichtet die Bezirksregierung Münster. Die räumliche Entzerrung soll der Ausbreitung des Coronavirus entgegenwirken. Ab Anfang Juni werden in der Jugendherberge Geflüchtete mit besonderem Schutzbedarf untergebracht. Darunter sind Familien mit Kindern, Schwangere oder Personen mit Vorerkrankungen. Die Betreuung der Geflüchteten in der Jugendherberge übernimmt das Deutsche Rote Kreuz. Bis jetzt hat sich das Coronavirus noch nicht in der zentralen Unterbringungseinrichtung Ibbenbüren ausgebreitet.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung