Umwelteinflüsse halten das Gehirn jung

Written by on 29. Juni 2021

Das deutsche Zentrum für neurodegenerative Erkrankungen e.V. hat herausgefunden, dass reizvolle Lebensumstände den Hippocampus vorm vorzeitigen, geistigen Altern bewahren. Der Hippocampus ist die Schaltzentrale des Gedächtnisses. In der Studie wurden dazu Mäuse untersucht, die in unterschiedlichen Umgebungen aufgewachsen waren. Eine Tiergruppe wurde in ihrer Jugend mit einer Umwelt mit vielen Reizen, also Spielsachen und Tunnelröhren, ausgesetzt. Die zweite Mäusegruppe hatte die Beschäftigungsbereiche und die Reize nicht zur Verfügung. Die Gehirnstrukturen der Mäuse in der vielfältigen Umgebung blieben im Alter gleich.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Current show