Trockenheit setzt den deutschen Wäldern zu

Geschrieben von am 25. April 2019

Der Deutsche Wetterdienst teilt in einer Pressemitteilung mit, dass die geringen Regenmengen aus dem letzten Jahr noch nicht ausgeglichen sind. Demnach sind die Wasserspeicher in den Böden so leer, dass bei weiterer Trockenheit eine ähnliche Dürre wie letztes Jahr drohe. Das Regionalforstamt Münsterland hat Radio Q außerdem auf Nachfrage bestätigt, dass auch in NRW die Zustände besorgniserregend seien. Die Bodenfeuchte auf Höhe der Wurzeln der Bäume sei deutlich zu niedrig. Für das Regionalsforstamt ist eine Lösung die Bewaldung durch Bäume, die mehr Trockenheit aushalten können. Die Neubewirtschaftung mit Bäumen mit höherer Trockenheitstoleranz wird eine langfristige Aufgabe, die Jahrzehnte dauern wird.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 21:59

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 21:59