Torfminderung im Gartenbau

Geschrieben von am 2021-11-10

Nachwuchsgruppen an deutschen Forschungseinrichtungen sollen zum Thema Torfminderung im Gartenbau gefördert werden. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft nimmt ab heute Einreichungen von Wissenschaftler*innen entgegen, die sich mit der Entwicklung von Torfersatzprodukten beschäftigen. Das Klimaschutzprogramm der Bundesregierung sieht im Freizeitgartenbau für die nächsten 6 bis 8 Jahre einen vollständigen und für den Erwerbsgartenbau einen weitgehenden Verzicht auf Torf vor. 
Durch Torfabbau werden Treibhausgase freigesetzt, daher soll durch den Verzicht auf Torf im Gartenbau der Ausstoß von CO2 reduziert werden. Einreichungen für das Förderprojekt sind bis Februar 2022 möglich.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 22:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 22:00