Studie zur Urteilsbildung

Geschrieben von am 22. Januar 2019

Forscher der HU Berlin veröffentlichten eine Studie zur Bildung von Urteilen über andere Menschen. Federführend war die Psychologin Rasha Abdel-Rahman. Laut Abdel-Rahman fallen Urteile über andere Menschen auch dann relativ hart aus, wenn die Informationslage eher dürftig ist. Die Studie gibt Hinweise darauf, weshalb Hörensagen und üble Nachrede gut im Gedächtnis bleiben. Möglicherweise hatte diese schnelle Urteilsbildung in der Evolution des Menschen Vorteile gegenüber langwierigem Abwägen von Fakten.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung