Studie: Historisch weniger Informierte glauben eher an Verschwörungstheorien

Written by on 7. Mai 2021

Eine Studie zur Erinnerungskultur der Uni Bielefeld hat eine Befragung anlässlich der sogenannten “Corona-Demonstrationen” durchgeführt. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Uni Bielefeld hervor. Die Studie zeigt, dass befragte Personen, die stärker an Verschwörungserzählungen glauben, weniger gut informiert sind. Viele der befragten Personen schätzen sich selbst als gut informiert ein, jedoch zeigen sich Lücken im tatsächlichen Wissen über die Geschichte. Die jährliche Befragung wird von der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ gefördert.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Moebius

12:00 18:00

Current show

Moebius

12:00 18:00