Stadt will gemeinschaftsorientiertes Wohnen fördern

Geschrieben von am 8. Januar 2019

Die Stadt Münster will gemeinschaftsorientiertes Wohnen fördern. Das Wohnprojekt Südviertelhof gilt als Vorzeigeprojekt: Dort wird ein Mehrgenerationenhaus für gemeinschaftliches Wohnen und eine neue KiTa gebaut. Auch die Bürgerinitiative „Liebenswertes Uppenberg“ möchte ein ähnliches Konzept übernehmen. Nach der Meinung des Sprechers der Bürgerinitiative Werner Szybalski gebe es in dem Stadtteil Uppenberg infrastrukturelle Defizite, vor allem einen Mangel an Sozialräumen. Doch die Standortsuche für ein solches soziales Projekt erweist sich bislang als schwierig. Heute findet ein Austausch zwischen den Vertretern beider Initiativen statt.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung