Seltener Greifvogel im LWL-Naturkundemuseum präpariert

Geschrieben von am 8. Juli 2020

Das LWL-Museum für Naturkunde in Münster hat einen seltenen Greifvogel präpariert. Das bestätigte das Naturkundemuseum auf Anfrage von Radio Q.

Laut Museumsleiter Dr. Jan Ole Kriegs sei der Gleitaar eigentlich in Nordwestafrika und Spanien beheimatet. In Mitteleuropa komme er eher selten vor. Ein Landwirt aus dem Kreis Kleve hatte ein totes Exemplar auf seinem Acker gefunden. Der Gleitaar ist wahrscheinlich an einem Strommasten verunglückt.

Das Team um Aminul Islam, Leiter der zoologischen Präparationswerkstatt im LWL-Museum, hat den Kadaver trotz zahlreicher Verletzungen und Schäden zur Ausstellung aufbereitet. Zunächst aber soll das fertig ausgestopfte Exemplar in die Vogelsammlung des Museums aufgenommen werden.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung