Schmetterlinge mögen das Stadtleben nicht

Written by on 31. Mai 2021

Forscher*innen vom Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung, der Uni Halle-Wittenberg und der Uni Jena melden, dass nur wenige Schmetterlinge in der Stadt Lebensräume finden. 79 Prozent der Schmetterlinge meiden die Städte. Nur wenige, sogenannte Generalisten, die große Temperaturschwankungen tolerieren und sich von vielen verschiedenen Pflanzen ernähren, profitieren von den menschlich geprägten Lebensräumen. Die Forscher*innen empfehlen daher zur Erhaltung der Artenvielfalt die Bedürfnisse von spezialisierten Schmetterlingsarten in der Städte- und Raumplanung durch das Vorkommen von Nahrungsarten und Wirtspflanzen zu unterstützen. Die Veränderung der Lebensräume durch Urbanisierung ist eine der wichtigsten Ursachen für den Rückgang der Artenvielfalt. 


Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Moebius

00:00 09:00

Current show

Moebius

00:00 09:00