„Scheindebatte“ um Semesterticket

Geschrieben von am 30. April 2019

Verschiedene Studierendenverbände haben auf die Vorwürfe des Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) reagiert, wonach viele Studierende nur wegen des Semestertickets eingeschrieben seien. Demnach entbehren die Vorwürfe jeglicher Datengrundlage und könnten nicht mit Zahlen untermauert werden, teilten Bundesstudierendenvertretung, der freie zusammenschluss von student*innenschaften, sowie das Landes-ASten-Treffen NRW mit. Verkehrsunternehmen würden die Erfolge des Semestertickets nicht erkennen. Die Kritik sei eine Scheindebatte, da Studierende sich einem Armutsrisiko aussetzen würden. So sei das NRW-Semesterticket ein Erfolgsmodell, das ein Vorbild für andere Bundesländer sei.


Weiterlesen

Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung